Chronologie der Krise

Wie aus einer Immobilienblase eine Weltwirtschaftskrise wurde…

Posts Tagged ‘BayernLB’

Deutschland: Welche Bank bekam bisher wieviel Staatshilfen?

Posted by hw71 - 24. März 2010

Gefunden bei handelsblatt.com:

ÜBERBLICK

Welche Banken am meisten Staatshilfe bekamen

Die gestrige Bilanz-Pressekonferenz der WestLB war nicht nur wegen der Zahlen an sich ein wichtiges Ereignis: so ganz „nebenbei“ gab das Geldhaus ein historisches Ereignis bekannt. Zum ersten Mal bekommt eine Landesbank finanzielle Unterstützung vom Bund. Ein Überblick, welche deutschen Geldhäuser vom Staat gerettet wurden.

Den Rest des Beitrags lesen »

Advertisements

Posted in Finanzkrise | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , | 1 Comment »

Deutschland: BayernLB mit „Horror-Verlust“…

Posted by hw71 - 13. Februar 2010

Siehe auch ältere Artikel zu „BayernLB“ – nachfolgender Artikel gefunden bei focus.de:

11.02.2010, 11:14

BayernLB

Horror-Verlust für bayerische Skandalbank

Die gebeutelte BayernLB hat im vergangenen Jahr drei Milliarden Euro verloren, heißt es in Finanzkreisen. Die Bank selbst äußert sich nicht.

Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Finanzkrise | Verschlagwortet mit: , , , , , | 1 Comment »

Deutschland: Fragwürdige Geschäfte zwischen HSH und HRE

Posted by hw71 - 10. Februar 2010

Na, da haben sich zwei gesucht und gefunden… 😦 Siehe auch „Deutschland: HSH Nordbank – die Zockerbank…

Gefunden bei sueddeutsche.de:

Krisenbanken HRE und HSH Brisanter Deal – Codename “St. Pancras“

04.02.2010, 09:222010-02-04T09:22:00 CEST+0100

Von Martin Hesse und Klaus Ott

Zwei Krisenbanken und fragwürdige Geschäfte: HRE und HSH sollen nach SZ-Informationen gemeinsam Milliarden-Risiken verschleiert haben.

Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Finanzkrise | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , | Leave a Comment »

Deutschland: BayernLB nun doch mit Bad Bank?

Posted by hw71 - 6. Februar 2010

Gefunden bei derstandard.at:

Kurswechsel

BayernLB erwägt Gründung einer Bad Bank

05. Februar 2010, 09:22

Was das bayerische Kreditinstitut bislang so gut wie ausgeschlossen hat, könnte nun doch kommen

Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Finanzkrise | Verschlagwortet mit: , , , , , | Leave a Comment »

Deutschland: „Katastrophenhaushalt“ in Bayern wegen BayernLB

Posted by hw71 - 25. Januar 2010

OK, die Bezeichnung „Katastrophenhaushalt“ stammt von der Opposition – ich wage zu behaupten, dass die SPD es unter diesen Voraussetzungen auch nicht besser hinbekommen hätte…

Gefunden bei boerse-express.com:

24.01.2010 19:05

BayernLB-Debakel belastet Bayern: 810 Mio. neue Schulden 2011

Sparkurs wegen schlechter Budgetlage geplant – SPD-Experte: „Katastrophenhaushalt“

Das Milliardendebakel der BayernLB wird den bayerischen Staatshaushalt voraussichtlich weit stärker belasten als bisher bekannt. Im Jahr 2011 bereitet sich die Staatsregierung auf die Aufnahme neuer Schulden in Höhe von 810 Millionen Euro vor, um die Verlustrisiken der faulen Wertpapiere im Portfolio der Landesbank abzudecken.

Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Finanzkrise | Verschlagwortet mit: , , , , , , | Leave a Comment »

Deutschland: HGAA galt laut Bayerns Finanzminister noch im Sommer als „grundsätzlich gesund“!

Posted by hw71 - 23. Dezember 2009

In nachfolgendem Artikel geht es eigentlich darum, dass die Bevölkerung auf weitere Verluste bei der BayernLB „vorbereitet“ werden soll, was nicht weiter verwunderlich ist, denn schließlich hat die BayernLB noch weitere Töchter, die in kritischen Märkten russisches Roulette mit Krediten spielt, z.B. die MKB in Ungarn.

Viel interessanter ist allerdings folgende Aussage von Bayerns Finazminister Fahrenschon zur Lage bei der Hypo Group Alpe Adria (HGAA) im Sommer 2009:

Bis zum Sommer 2009 sei die Kärntner Tochter der BayernLB von Österreich selbst als grundsätzlich gesund eingestuft worden.

Soso – wurde sie das?! Und wie erklärt sich Herr Fahrenschon, dass bereits im November 2008 (!) in einem HB-Artikel darüber berichtet wurde, dass die HGAA „frisches Kapital“ braucht – und dass die Tochter „schwach auf der Brust“ sei und sogar unter den „österreichischen Rettungsschirm schlüpfen“ müsse. Das klingt doch nicht wirklich nach „grundsätzlich gesund“, Herr Fahrenschon, oder?! Alle Artikel aus 2008 und 2009 zur HGAA siehe hier: Tag „Hypo Group Alpe Adria“ (ganz nach unten scrollen für ersten Bericht in 2008) .

Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Finanzkrise | Verschlagwortet mit: , , , , , | Leave a Comment »

Deutschland: Platzen die Träume vom „Finanzplatz München“?

Posted by hw71 - 16. Dezember 2009

Gefunden bei sueddeutsche.de:

Bankenkrise trifft München

Ende eines Finanzplatzes

15.12.2009, 17:58

Ein Kommentar von Martin Hesse

HVB, Hypo Real Estate, BayernLB – Münchens Herrlichkeit ist vorbei. Die Bankenträume sind wie Seifenblasen zerplatzt. Und es könnte noch schlimmer kommen.

Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Finanzkrise | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , | Leave a Comment »

Österreich: Hypo Group Alpe Adria verstaatlicht!

Posted by hw71 - 14. Dezember 2009

Gefunden bei derstandard.at:

HYPO WIRD VERSTAATLICHT

1,5 Milliarden gegen den Dominoeffekt

14. Dezember 2009, 19:01

Das Ringen um die Kärntner Hypo Group Alpe Adria hat mit ihrer Verstaatlichung geendet. Die Bayern verzichten auf 825 Millionen Euro, Land Kärnten und Grawe steuern 230 Millionen bei

Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Finanzkrise | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , , | Leave a Comment »

Hypo Group Alpe Adria: „Geschenkt ist noch zu teuer“…

Posted by hw71 - 13. Dezember 2009

Update: Zusätzlicher Bericht von br-online.de angehängt, wonach Bayern angeblich noch weitere 400 Millionen bietet(!), wenn Österreich die Bank endlich übernimmt! Unglaublich, was da gerade abgeht und man muss bis Schalteröffnung Montag eine Lösung gefunden haben, um zu verhindern, dass Kunden massiv Gelder abziehen (würde man das nach diesem Theater nicht so oder so machen?!)

BayernLB wird sein Milliardengrab nicht los – nicht mal geschenkt!

Gefunden bei fr-online.de:

BayernLB

Im Sog der Hypo Group

VON THOMAS MAGENHEIM

München. In München ist man zur Einsicht gekommen. Der Deckel muss drauf auf das Milliardengrab Hypo Group Alpe Adria (HGAA). „Besser ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende,“ beschreibt ein Insider die Lage.

Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Finanzkrise | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , | Leave a Comment »

Deutschland: Hypo Alpe Adria nochmals herabgestuft

Posted by hw71 - 5. Dezember 2009

Die schlechten Nachrichten für die BayernLB und ihre Tochter reißen nicht ab, aber man sollte das Positive an der nachfolgendem Meldung sehen: schlechter kann das Rating nicht mehr werden… Siehe auch ältere Beiträge zu diesem Thema.

Gefunden bei boerse-express.com:

04.12.2009 17:35

Moody’s senkt Rating der Hypo Alpe Adria von E+ auf E

Bonität auf schlechtestmöglichem Stand

Die Ratingagentur Moody’s hat die Bewertung der strauchelnden Hypo Alpe Adria noch weiter gesenkt. Das Finanzstärkerating (BFSR) der Bank wurde von E+ auf E gesenkt , den niedrigsten Stand den es bei Moody’s für Banken gibt.
Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Finanzkrise | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , | Leave a Comment »