Chronologie der Krise

Wie aus einer Immobilienblase eine Weltwirtschaftskrise wurde…

Posts Tagged ‘Staatshaushalt’

Europa: Es brennt scheinbar lichterloh…

Posted by hw71 - 8. Mai 2010

Gestern vermehrten sich Gerüchte, dass die EZB wieder die Geldschleusen öffnen und den Banken kurzfristig 600 Milliarden EUR zur Verfügung stellen könnte. Im WallstreetJournal findet sich dazu ein Artikel (ohne die genaue Summe zu nennen) – aber zumindest mit einer Grafik, auf der man schön sieht, dass der Libor wieder nach oben ausschlägt. Gleichzeitig müssen die Politiker feststellen, dass die Zinsen für PIIGS Staatsanleihen keineswegs wie erhofft runtergehen (siehe rechts), sondern im Gegenteil sogar neue Höchststände markieren. Aber statt dass man eingesteht, dass die Hilfen nur ein Verschieben des unausweichlichen Bankrotts sind, sind jetzt natürlich wieder „die bösen Spekulanten“ schuld, die „einen Angriff auf die Eurozone fahren“. Diesen will man nun mit einer „Generalmobilmachung“ (O-Ton Sarkozy!) begegnen! Wie diese aussieht und was uns am morgigen Sonntag erwartet, beschreiben zwei Artikel aus der Süddeutschen Zeitung und der Financial Times Deutschland…

Den Rest des Beitrags lesen »

Werbeanzeigen

Posted in Finanzkrise | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , | 1 Comment »

Um wieviel EUR vergößert sich die deutsche Staatsverschuldung in 75 Minuten?

Posted by hw71 - 7. Mai 2010

Das wurden die Talkgäste am Ende der vergangenen ARD-Sendung „Hart aber fair“ gefragt und um ihren Tip gebeten. Mit dabei u.a. Kurt Biedenkopf und Hans Eichel, sowie Silvana Koch-Mehrin, die mit ihrer Antwort beeindruckend ihre Unkenntnis über die Dimension des deutschen Schuldenbergs zur Schau stellte… 😦

Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Finanzkrise | Verschlagwortet mit: , , , , , | Leave a Comment »

Spanien: Am Scheideweg?

Posted by hw71 - 6. Mai 2010

Eigentlich hatte ich ja eher mit Portugal als nächstem Wackelkandidat gerechnet – aber Spanien „holt auf“ 😦

Gefunden bei heise.de:

Spanien am Scheideweg

Ralf Streck 06.05.2010

Die Angst vor der Ausweitung der Griechenland-Krise auf andere Länder nimmt trotz des Rettungspakets zu

Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Finanzkrise | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , , | Leave a Comment »

Europa: Müssen PIIGS-Staaten 2.000 Mrd. EUR refinanzieren?

Posted by hw71 - 6. Mai 2010

Gefunden bei  nzz.ch:

6. Mai 2010, 13:00, NZZ Online

«PIIGS» brauchen 2000 Milliarden Euro

Dominoeffekt hätte verheerende Folgen

In den nächsten drei Jahren müssen die Euro-Länder Portugal, Italien, Irland, Griechenland und Spanien laut Schätzungen 2000 Mrd. Euro Staatsschulden refinanzieren. Ein Dominoeffekt wäre verheerend, ein so grosses Hilfspaket kaum zu schnüren.

Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Finanzkrise | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , | Leave a Comment »

Deutschland: Wie kann man die „Schuldenbremse“ umgehen?

Posted by hw71 - 3. Mai 2010

Was für eine Farce! Soll sich bloss keiner über die griechischen Politiker aufregen – „unsere“ sind nicht viel besser… Gefunden bei berlinonline.de:

Trickserei mit der Schuldenbremse

Union will aus dem Zuschuss an die Arbeitsagentur ein Darlehen machen, um Defizitgrenze einzuhalten

Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Finanzkrise | Verschlagwortet mit: , , , , , , | Leave a Comment »

Griechenland: 15 Mrd EUR Nothilfen für’s Bankensystem

Posted by hw71 - 3. Mai 2010

Wie im Artikel „Griechenland: “Abfluss privater Spareinlagen” bei griechischen Banken…“ schon beschrieben, stand es auch für das griechische Bankensystem letzte Woche nicht wirklich gut: laut nachfolgendem Artikel aus der Financial Times enthält das beschlossene Rettungspaket für Griechenland auch 15 Mrd. EUR Nothilfen für griechische Banken!

Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Finanzkrise | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , | Leave a Comment »

Griechenland: Boni für pünktliches Erscheinen am Arbeitsplatz?!

Posted by hw71 - 3. Mai 2010

Der nachfolgende Artikel fasst nochmal die geplanten Änderungen zusammen – beim „Boni für pünktliches erscheinen am Arbeitsplatz“ musste ich aber dann doch 2x hinschauen… 😉

Gefunden bei spiegel.de:

02.05.2010

Sparpläne

Griechen beschließen höhere Steuern und niedrigere Gehälter

Die netten Jahre sind vorbei. Finanzminister Papakonstantinou hat den Griechen sein Sparpaket für die Zukunft erläutert. Bis 2013 sieht es Kürzungen von 30 Milliarden Euro vor. Besonders Staatsbedienstete werden davon betroffen sein.

Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Finanzkrise | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , | Leave a Comment »

Griechenland: EU-Finanzminister stimmen Rettungspaket zu…

Posted by hw71 - 3. Mai 2010

Es gibt unzählige Artikel zu dem Thema – ich habe mich allerdings für den nachfolgenden Artikel aus dem Handelsblatt entschieden, denn dort flackert zumindest ab und an mal eine kritische Frage auf, z.B. ob der IWF – wie in vielen anderen Beispielen auch – durch seine Maßnahmen dem Land nicht endgültig den Garaus macht…

Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Finanzkrise | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , , , | Leave a Comment »

Spanien: Rotstift in der Verwaltung…

Posted by hw71 - 2. Mai 2010

Gefunden bei nzz.ch:

30. April 2010, 17:28, NZZ Online

Spanien setzt Rotstift in der Verwaltung an

29 von 106 staatlichen Betrieben werden aus Spargründen aufgelöst

Im Kampf gegen die hohe Verschuldung und das grosse Haushaltsdefizit will Spanien nun eine schlankere staatliche Verwaltung durchsetzen. Die Regierung beschloss am Freitag in Madrid, 29 von insgesamt 106 staatlichen Betrieben und Gesellschaften aufzulösen.

Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Finanzkrise | Verschlagwortet mit: , , , , , , | Leave a Comment »

Argentinien vor Schuldenschnitt?

Posted by hw71 - 30. April 2010

Gefunden bei n-tv.de:

Freitag, 30. April 2010

Gläubiger sollen auf Hälfte verzichten – Argentinien vor Schuldenschnitt

Während in Europa um die finanzielle Zukunft Griechenlands gerungen wird, will Argentinien sich mit seinen Gläubigern auf einen hart umrungenen Schuldenschnitt einigen. Acht Jahre nach der Staatspleite sollen Investoren auf rund die Hälfte ihrer Ansprüche verzichten, um dem Land den Weg zurück an den Kapitalmarkt zu ermöglichen.

Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Finanzkrise | Verschlagwortet mit: , , , , | Leave a Comment »