Chronologie der Krise

Wie aus einer Immobilienblase eine Weltwirtschaftskrise wurde…

Deutschland: Lufthansa noch tiefer in der Verlustzone…

Posted by hw71 - 5. Mai 2010


Gefunden bei boerse.ard.de:

04.05.2010 15:37

Lufthansa rutscht noch tiefer in Verlustzone

Der harte Winter und der Pilotenstreik haben der Lufthansa die Bilanz im ersten Quartal verhagelt. Die Fluggesellschaft flog einen Verlust von fast 300 Millionen Euro ein. Anleger reagieren enttäuscht.

Nachdem die Quartalszahlen am frühen Nachmittag statt wie angekündigt am morgigen Mittwoch veröffentlicht wurden, sackten die Lufthansa-Aktien ab. Sie büßten über drei Prozent ein und gehörten damit zu den größten Dax-Verlierern. Mit 12,20 Euro notiert das Papier aber immer noch deutlich über dem Niveau von vor einem Jahr.

Händler verwiesen auf den überraschend hohen Nettoverlust von 298 Millionen Euro. Am Markt seien über 100 Millionen Euro weniger erwartet worden. Im Vorjahresquartal hatte der Verlust „nur“ bei 267 Millionen Euro gelegen. Noch enttäuschender fiel das operative Ergebnis aus. Es betrug minus 330 Millionen Euro – nach einem Minus von 44 Millionen Euro im Vorjahresquartal.

Winter, Streik und Töchter verderben Bilanz

Neben dem harten Winter mit Glatteis und heftigen Schneefällen sowie den steigenden Treibstoffkosten machte der Lufthansa der eintägige Pilotenstreik zu schaffen. Der Streik führte zu Buchungsrückgängen. Außerdem zogen die defizitären Auslandstöchter die Lufthansa in die Tiefe. Die ominöse Aschewolke aus Island wirkte sich erst im April, also nach dem Berichtszeitraum, auf das Geschäft aus.

Einziger Lichtblick: Der Umsatz legte kräftig zu – von 5,0 auf 5,8 Milliarden Euro. Die Analysten hatten lediglich 5,66 Milliarden Euro prognostiziert.

Jahresprognose bekräftigt

Trotz des neuerlichen Quartalsverlusts bleibt die Lufthansa zuversichtlich für das Rest-Jahr und verweist auf die anziehende Nachfrage im Fracht- und Passagiergeschäft. Die Kranich-Airline bekräftigte ihr Ziel, 2010 das operative Ergebnis im Vergleich zum Vorjahr zu verbessern. Im abgelaufenen Jahr hatte der Dax-Konzern ein Ergebnis von 130 Millionen Euro eingeflogen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: