Chronologie der Krise

Wie aus einer Immobilienblase eine Weltwirtschaftskrise wurde…

Deutschland: WestLB-Tochter beantragt staatliche Bürgschaften

Posted by hw71 - 25. April 2010


Gefunden bei welt.de:

Bankenkrise

WestLB-Tochter beantragt staatliche Bürgschaften

Von Sebastian Jost 23. April 2010, 19:45 Uhr

Milliardenspritze als Verkaufshilfe: Die Westdeutsche Immobilienbank hat hat Bürgschaften des staatlichen Rettungsfonds SoFFin beantragt. Die finanzielle Garantie sei notwendig, um den Verkauf der WestImmo zu ermöglichen. Ohne finanzielle Hilfe gilt ein Verkauf als äußerst schwierig.

Die Westdeutsche Immobilienbank hat Bürgschaften des staatlichen Rettungsfonds SoFFin beantragt. Wie die WELT ONLINE aus Finanzkreisen erfuhr, geht es um Garantien in einstelliger Milliardenhöhe. Die Hilfen würden benötigt, um den anstehenden Verkauf der WestLB-Tochter zu ermöglichen, hieß es. Nach einem Ausscheiden aus dem Landesbank-Konzern könne sich die WestImmo nicht von einem Tag auf den anderen komplett selbst über den Markt finanzieren – deshalb sei eine staatliche Überbrückungslösung nötig. Sie solle nur dann greifen, wenn es tatsächlich zu einem Verkauf komme. Sprecher der Bank und des SoFFin wollten sich nicht äußern.

Die WestLB muss sich auf Druck der EU-Kommission von der profitablen Tochter trennen und sichtet derzeit mehrere Angebote. Bereits seit Monaten wird spekuliert, dass die Refinanzierung der WestImmo bei einem Verkauf ein Problem werden dürfte. Bislang erhält die Bank einen erheblichen Teil ihrer Mittel von der Konzernmutter.

Nach einer Veräußerung wäre dies nicht mehr möglich, weil die WestLB dann gesetzliche Großkreditgrenzen beachten und deshalb ihre Darlehen an die WestImmo zurückfahren müsse, sagte eine mit dem Sachverhalt vertraute Person der WELT ONLINE. Deshalb müsste die Immobilienbank wohl eine eigene Finanzierung über den Kapitalmarkt aufbauen – dies brauche jedoch eine gewisse Zeit, hieß es.

Bislang hat der SoFFin nicht über den Antrag der WestImmo entschieden. Ursprünglich sollte die WestLB bis Ende April einen Käufer für die Tochter finden. Inzwischen gilt allerdings als sicher, dass diese Frist nicht eingehalten wird, womit die EU-Kommission dem Vernehmen nach einverstanden ist. Der Prozess werde wohl noch mehrere Wochen dauern, hieß es im Umfeld der Gespräche. Vier Interessenten sollen derzeit noch im Rennen sein. Dazu soll unter anderem der Wiesbadener Immobilienfinanzierer Aareal gehören, der selbst bereits auf Unterstützung des SoFFin zurückgegriffen hat. Auch Finanzinvestoren sollen weiterhin Interesse haben.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: