Chronologie der Krise

Wie aus einer Immobilienblase eine Weltwirtschaftskrise wurde…

Deutschland bleibt auf Schweinegrippe-Impfstoff sitzen

Posted by hw71 - 25. April 2010


Nur damit das nicht untergeht… Gefunden bei stern.de:

22. April 2010, 17:05 Uhr

Schweinegrippe-Impfstoff: Deutschland bleibt auf Pandemrix sitzen

Für den überschüssigen Impfstoff gegen das Schweinegrippe-Virus hat Deutschland immer noch keine Käufer gefunden. Viel Zeit, die gut 28 Millionen Dosen im Ausland loszuwerden, bleibt nicht mehr.

Für den in Deutschland überzähligen Schweinegrippe-Impfstoff Pandemrix haben sich im Ausland bislang noch keine Käufer gefunden. Wegen der geringen Impfquote in den Bundesländern werden schätzungsweise 28 Millionen Impfdosen nicht gebraucht, sagte ein Sprecher des niedersächsischen Gesundheitsministeriums. Die Verhandlungen mit anderen Staaten über den Verkauf der Dosen hätten noch zu keinem Ergebnis geführt. Er bestätigte damit einen Bericht des „Westfalen-Blatts“. Die Wahrscheinlichkeit, etwas von dem Impfstoff zu verkaufen, werde von Tag zu Tag geringer, betonte der Sprecher. Der Impfstoff ist demnach bis November 2011 haltbar.

Nach Schätzungen des niedersächsischen Gesundheitsministeriums, das derzeit den Vorsitz in der Gesundheitsministerkonferenz hat, haben sich seit dem Start der Massenimpfung gegen die Schweinegrippe im Oktober nur rund fünf bis sechs Millionen Bürger impfen lassen. Bund und Länder hatten sich nach langen Diskussionen mit dem Pharmahersteller Glaxo-Smith-Kline auf eine Reduzierung der ursprünglich bestellten 50 Millionen Impfdosen auf 34 Millionen geeinigt. Weil dies immer noch zuviel ist, sollte ein großer Teil ins Ausland verkauft werden. Nach Angaben des Ministeriumssprechers prüft das für Impfstoffe zuständige Paul-Ehrlich-Institut (PEI), ob der Schweinegrippe-Impfstoff Pandemrix auch für die normale, saisonale Grippe zugelassen werden kann. Seit die Schweinegrippe vor knapp einem Jahr ausbrach, sind in Deutschland insgesamt mehr als 226.000 Menschen daran erkrankt. 253 Menschen davon starben.

Zwar erwies sich der Erreger als weniger gefährlich als angenommen, allerdings habe sich H1N1 „nicht erledigt“, sagt eine Sprecherin des Berliner Robert-Koch-Instituts. Auch das Europäische Zentrum für die Kontrolle und Prävention von Krankheiten (ECDC) geht davon aus, dass das Virus weiter zirkulieren wird. Zwar halten die Experten eine weitere Welle im Frühjahr und Sommer für unwahrscheinlich, sie schließen aber kleinere Ausbrüche nicht aus.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: