Chronologie der Krise

Wie aus einer Immobilienblase eine Weltwirtschaftskrise wurde…

Skandinavien: Fluggesellschaft SAS mit weiteren Stellenstreichungen

Posted by hw71 - 9. Februar 2010


Gefunden bei handelszeitung.ch:

09.02.2010

SAS streicht nach Verlust erneut Stellen (AF)

STOCKHOLM (awp international) – Die skandinavische Fluggesellschaft SAS hat seine Verluste zwar halbiert, will aber wegen weiter akuter Probleme erneut Stellen streichen und von den Eignern zusätzliches Kapital. Wie das halbstaatliche Unternehmen am Dienstag in Stockholm mitteilte, sank der Nettoverlust 2009 auf 2,9 Milliarden Kronen (284 Mio Euro) verglichen mit 6,4 Milliarden Kronen im Vorjahr. Allein 1,3 Milliarden Kronen Verlust wurden im vierten Quartal eingeflogen.

Konzernchef Mats Jansson stufte 2009 als „härtestes Jahr überhaupt für die gesamte Luftfahrt“ ein. Es habe zu einem „extremem Absturz der Nachfrage bei Geschäftsreisen“ geführt. Der Umsatz des skandinavischen Unternehmens sank von 52,9 auf 44,9 Milliarden Kronen. Für 2010 zeichne sich eine Stabilisierung der Nachfrage ab, dennoch sei weiter mit strukturellen Problemen zu rechnen.

SAS will die Kosten zusätzlich zu bereits angepeilten Einsparungen über fünf Milliarden Kronen durch weitere Rationalisierungsmassnahmen um zwei Milliarden Kronen senken. Geplant sind dabei vor allem 650 Stellenstreichungen über die im vergangenen Jahr bereits erfolgten 3000 hinaus.

Die Regierungen von Dänemark, Norwegen und Schweden haben Bereitschaft zu einer von SAS gewünschten Kapitalausweitung um fünf Milliarden schwedische Kronen signalisiert. Das skandinavische Gemeinschaftsunternehmen kämpft seit mehreren Jahren mit schrumpfenden Marktanteilen und Verlusten. Es gilt immer wieder auch als Kandidat für eine Übernahme durch die deutsche Lufthansa.

tb/DP/fn

Advertisements

Sorry, the comment form is closed at this time.

 
%d Bloggern gefällt das: