Chronologie der Krise

Wie aus einer Immobilienblase eine Weltwirtschaftskrise wurde…

Deutschland: Jenoptik baut 300 Stellen ab…

Posted by hw71 - 10. November 2009


Gefunden bei nzz.ch:

10. November 2009, 14:43, NZZ Online

Rote Zahlen bei Jenoptik

300 Stellen werden abgebaut

(sda/dpa/Reuters) Der Technologiekonzern Jenoptik wird in diesem Jahr keinen Gewinn ausweisen und streicht bis Ende Jahr rund 300 Stellen. Das Unternehmen werde dann noch etwa 3000 Mitarbeiter haben, sagte Konzernchef Michael Mertin am Dienstag in Jena.

Derzeit sind es noch rund 3300. Dieses Sparprogramm soll Jenoptik 2010 wieder in die Gewinnzone bringen. Im Gesamtjahr 2009 wird Jenoptik nach einem erneuten Verlust im dritten Quartal noch rote Zahlen schreiben.

Bis Ende September verbuchte das Thüringer Optik-Unternehmen einen Verlust von 14,9 Mio. Euro bei deutlich gesunkenen Umsätzen. Im Vorjahreszeitraum war noch ein Gewinn von 10,2 Mio. Euro ausgewiesen worden. Die Erlöse des Konzerns sanken um rund 15 Prozent auf 336,7 Mio. Euro.

Zwischen Juli und September ging der Umsatz um mehr als 20 Prozent auf gut 105 Mio. Euro zurück und auch der Auftragseingang sackte um 14 Prozent auf 112 Mio Euro ab.

Verantwortlich dafür ist in erster Linie das Geschäft mit Lasern etwa für die schwächelnde Autobranche. Diese wirkte sich auch in der Sparte Messtechnik aus. Stabil entwickelte sich dagegen die Militärtechnik, wo sogar der Gewinn leicht gesteigert werden konnte.

Abbau trotz Lichtblick

Der stark von der Automobil- und Halbleiterbranche abhängige Konzern spürt aber zumindest in einzelnen Bereichen Besserung: «Wir sehen erste Sonnenstrahlen am Horizont», sagte Mertin.

Durch ein Restrukturierungsprogramm sollen die Kosten der veränderten Umsatzsituation angepasst werden. Dazu gehöre auch der Stellenabbau in Deutschland, Frankreich, den USA und der Schweiz, über den derzeit mit der Personalvertretung verhandelt werde. In der Schweiz hat Jenoptik Standorte in Peseux (Hommel-Movomatic Schweiz) und Uster (Multanova).

Insgesamt sollen Einsparungen mit einem Volumen von zehn Mio. Euro erreicht werden. Der Standort Giessen sei bereits geschlossen worden. Davon seien etwa 40 Mitarbeiter betroffen. Zudem hatte sich Jenoptik vom Geschäft mit Mittelformatkameras getrennt.

Advertisements

2 Antworten to “Deutschland: Jenoptik baut 300 Stellen ab…”

  1. […] Deutschland: Jenoptik baut 300 Stellen ab… […]

  2. […] für die es bei der Jenoptik keine Verwendung mehr gibt, unterkommen. Siehe auch „Deutschland: Jenoptik baut 300 Stellen ab…„. Gefunden bei […]

Sorry, the comment form is closed at this time.

 
%d Bloggern gefällt das: