Chronologie der Krise

Wie aus einer Immobilienblase eine Weltwirtschaftskrise wurde…

Deutschland: Ab Winter von Kurzarbeit zu Entlassungen?

Posted by hw71 - 29. Juni 2009


Laut Weber wird es auch nicht bei -6% für das BIP bleiben… 😦

Gefunden bei ftd.de:

Konjunkturerholung

Exklusiv Bundesbank pessimistischer als Regierung

Axel Weber hält Hoffnungen auf eine rasche Besserung der Wirtschaftslage für verfrüht. Nach Ansicht des Notenbankchefs wird es auch 2010 in Deutschland kein Wachstum geben. Das erklärte er nach FTD-Informationen vor dem Bundeskabinett.

Bundesbankpräsident Axel Weber beurteilt die Aussichten für die deutsche Wirtschaft skeptischer als die Bundesregierung. Die Erwartung der Regierung, die Wirtschaft werde im nächsten Jahr wieder um 0,5 Prozent wachsen, sei zu optimistisch, sagte Weber nach Informationen der FTD am Mittwoch in der Sitzung des Bundeskabinetts. Er rechne eher mit einer Stagnation. Im laufenden Jahr werde das Bruttoinlandsprodukt um etwas mehr als die zuletzt erwarteten 6,0 Prozent schrumpfen. Weil es keine Besserung bei den Auftragseingängen gebe, müssten viele Firmen im Winter von der Kurzarbeit zu Entlassungen übergehen.

Die Krise wird laut Weber auch langfristig die Wirtschaft beeinträchtigen. Das Potenzialwachstum werde mittel- bis langfristig nur bei einem Prozent oder leicht darüber liegen, weil die Unternehmen nicht genug Sachkapital bilden könnten, bei Innovationen und Modernisierung sparen würden und das Angebot an Arbeitskräften in der Krise schrumpfe. Deutschland habe kurzfristig keine Möglichkeit, sich von der Exportabhängigkeit und damit von der Krise der Weltwirtschaft zu befreien.

Weber beurteilte auch die Lage des Finanzsektors kritisch. Es gebe zwar keine „Kreditklemme in der Breite“, aber nach großen Unternehmen hätten zunehmend auch kleinere und mittelgroße Firmen Probleme, an Finanzierungen zu kommen. Daher sei es entscheidend, dass der Bundestag das Gesetz zu den Bad Banks rasch beschließe. Wenn keine Möglichkeit geschaffen werde, dass Banken ihre toxischen Papiere auslagern könnten, würden mehrere Institute „erhebliche Probleme“ bekommen. Das könne dazu führen, dass aus Vorsicht noch weniger Kredite vergeben würden.

FTD.de, 24.06.2009

© 2009 Financial Times Deutschland, © Illustration: FTD/Tim Wegner

Advertisements

Eine Antwort to “Deutschland: Ab Winter von Kurzarbeit zu Entlassungen?”

  1. […] PDRTJS_settings_47022_post_5544 = { "id" : "47022", "unique_id" : "wp-post-5544", "title" : "Deutschland%3A+Auch+bei+Heidelberger+Druck+reicht+Kurzarbeit+nicht+mehr+", "item_id" : "_post_5544", "permalink" : "http%3A%2F%2Fhw71.wordpress.com%2F2009%2F08%2F04%2Fdeutschland-auch-bei-heidelberger-druck-reicht-kurzarbeit-nicht-mehr%2F" } Related Post: “Deutschland: Ab Winter von Kurzarbeit zu Entlassungen?“ […]

Sorry, the comment form is closed at this time.

 
%d Bloggern gefällt das: