Chronologie der Krise

Wie aus einer Immobilienblase eine Weltwirtschaftskrise wurde…

Deutschland: Neugeschäft mit Krediten schrumpft…

Posted by hw71 - 11. Juni 2009


Passend zum vorangegangenen Artikel „Deutschland: Merkel fürchtet Kreditklemme…“ hier ein weiterer Artikel aus dem Handelsblatt, der den Trend bestätigt…

04.06.2009

Das Neugeschäft schrumpft

Banken vergeben immer weniger Kredite

von Nicole Bastian und Andrea Cünnen

Jetzt trifft die Finanzkrise das deutsche Kreditwesen: Erstmals seit Ausbruch der globalen Krise ist das Neugeschäft geschrumpft. Und der Abwärtstrend könnte sich weiter verschärfen. Über die Ursachen eines kräftigen Rückgangs.

FRANKFURT. Erstmals seit Ausbruch der Finanzkrise schrumpft das Kreditneugeschäft in Deutschland. Das zeigen Daten der Förderbank KfW, die diese exklusiv für das Handelsblatt berechnet. Die KfW erwartet, dass sich der Abwärtstrend noch verstärkt. Die Gründe sind sowohl vorsichtigere Banken als auch weniger investitionsfreudige Unternehmen. Vor allen bei langfristigen Krediten findet deutlich weniger Neugeschäft mit Unternehmen und Selbstständigen statt als im Jahr zuvor.

„Der Rückgang des Kreditneugeschäfts ist ein weiteres Indiz für die wachsenden Finanzierungsschwierigkeiten der deutschen Unternehmen“, sagte KfW-Chefvolkswirt Norbert Irsch. Besonders die gestiegenen Kreditausfallrisiken infolge des tiefen Wirtschaftseinbruchs ließen die Banken erheblich vorsichtiger bei der Kreditvergabe agieren. „Dies trägt zur Verschärfung des Abschwungs bei.“

Neben der zurückhaltenderen Vergabe der Banken ist aber auch die Nachfrage von Unternehmen nach langfristigen Investitionsfinanzierungen gesunken. Kein Wunder: Die Ausrüstungsinvestitionen sanken im ersten Quartal um mehr als 16 Prozent zum Vorquartal.

Nach einem Rückgang des Neugeschäfts um knapp zwei Prozent im ersten Quartal des Jahres erwartet die KfW für das zweite Quartal einen noch deutlicheren Rückgang um vier bis acht Prozent, für das dritte Quartal dann sogar zwischen sechs und zehn Prozent. Dann wären die Schrumpfungsraten der Jahre 2002 bis 2005 erreicht.

Die KfW berechnet die Veränderung des Neugeschäfts gegenüber dem Vorjahresquartal aus dem Kreditbestand, den Unternehmensinvestitionen und dem angenommenen Tilgungsverhalten, wobei die Veränderungsrate über zwei Quartale geglättet wird, um statistische Ausreißer zu eliminieren. Der Bestand an Unternehmenskrediten ist im April bereits im dritten Monat in Folge gesunken – die Banken bekommen also mehr an Krediten getilgt, als sie an neuen Krediten ausgeben. Aus den KfW-Daten wird außerdem klar, dass sie weniger neue Kredite ausgeben als noch vor einem Jahr.

Während das kurzfristige Kreditneugeschäft noch zulegt, ist der Absturz des Neugeschäfts bei langfristigen Krediten mit rund zwölf Prozent besonders markant.

Die Trendwende im Kreditneugeschäft erklärt die wachsende Sorge bei den Unternehmen. In einer gemeinsamen Erklärung haben führende Wirtschaftsverbände Bundeskanzlerin Angela Merkel gewarnt, Liquiditätsprobleme könnten „spätestens im Sommer existenzbedrohend werden“.

Auch der Leiter Finanzen bei der im MDax notierten Wacker-Chemie, Folkhart Olschowy, sagte gestern bei einer Podiumsdiskussion, der Zugang zu Bankkrediten sei eingeschränkt. Die Beträge, die Unternehmen bekämen, seien kleiner und die Laufzeiten kürzer. Früher habe man auch über Bankkredite für fünf bis sieben Jahre Geld aufnehmen können, das sei heute sehr schwer. Einen Grund sieht er darin, dass sich die Banken selbst langfristig nur teuer refinanzieren können. Die KfW geht indes davon aus, dass die gestiegenen Risiken im Zuge des Konjunkturabschwungs als Grund überwiegen.

Die KfW will eine Kreditklemme – „im Sinne einer generellen Verweigerung von Bankkrediten auf breiter Front“ – nicht sehen. Abteilungsdirektorin Vera Schubert von der KfW warnte mit Blick auf die Umfragen der Notenbanken zu den Kreditvergabestandards der Banken jedoch: „Die Gefahr einer Kreditklemme bleibt bestehen und wird noch größer.“

Advertisements

Sorry, the comment form is closed at this time.

 
%d Bloggern gefällt das: