Chronologie der Krise

Wie aus einer Immobilienblase eine Weltwirtschaftskrise wurde…

England: HSBC hübscht Ergebnis auf…

Posted by hw71 - 16. Mai 2009


Aber auch das ist ja nix Neues – related Posts:

Gefunden bei ftd.de:

Schuldenneuberwertung

HSBC hübscht Ergebnis auf

Dank einer Neuberwertung der eigenen Verbindlichkeiten kann der Finanzkonzern mit einem mageren Gewinnzuwachs glänzen – der sich bei nährem Hinsehen aber schnell verflüchtigt. Einzig beim Investmentbanking lief’s rund.

Europas größte Bank HSBC hat im abgelaufenen Quartal nur dank einer Neubewertung eigener Schulden einen Gewinnzuwachs erzielt. Zwar habe es im Investmentbanking Rekord-Resultate gegeben, teilte das Institut am Montag ohne Nennung konkreter Ergebnisse mit. Ohne 6,6 Mrd. $ Buchgewinne aus der Schulden-Neubewertung wäre das Ergebnis allerdings gesunken. Unter anderem mussten die Rückstellungen für faule Kredite erhöht werden.

Im Vergleich zum Schlussquartal 2008 zog der Gewinn deutlich an. Von klaren Hinweisen auf einen Aufschwung quer durch die Wirtschaft könne dennoch nicht die Rede sein, warnte HSBC-Chef Michael Geoghegan dennoch. Es gebe durchaus erste Anzeichen für eine Erholung. Die Rezession werde noch einige Zeit anhalten.

Im Quartal bis Ende März wendete HSBC für die Risikovorsorge im Kreditgeschäft mit 2,4 Mrd. $ rund 300 Mio. $ mehr auf als im Vorjahr. Gegenüber dem vierten Quartal ging der Betrag um 600 Mio. $ zurück.

Die Abschreibungen auf das US-Geschäft mit Verbraucherkrediten, das geschlossen werden soll, betrugen im ersten Quartal 3,9 Mrd. $. Das war nach HSBC-Angaben weniger als gedacht. „In den USA wurden wir im ersten Quartal positiv überrascht“, sagte Geoghegan. „Wir glauben aber nicht, dass sich daraus schon ein Trend ablesen lässt. Dazu müssen wir auf die kommenden vier Quartale schauen.“

Der Firmenchef erklärte zudem, in Großbritannien werde der Umfang der faulen Kredite wohl noch „auf einige Zeit hin“ steigen. Auch auf vielen anderen Märkten verschlechtere sich die Situation. Relativ robust sei die Lage indes in Asien, wo HSBC traditionell stark vertreten ist.

HSBC hatte jüngst mit der drittgrößten Kapitalerhöhung der Wirtschaftsgeschichte umgerechnet 14,2 Mrd. Euro erlöst. Die Bank will mit einer größeren Kapitalbasis ihre Chancen für den Kauf profitabler Teile anderer Banken erhöhen, die in Schwierigkeiten geraten sind.

Die Aktie gab in London 1,2 Prozent nach, was mit Gewinnmitnahmen begründet wurde. Zwar hat der Kurs seit Jahresbeginn vier Prozent verloren. In den vergangenen beiden Monaten gab es aber einen Aufschlag um 59 Prozent. Händler sagten, HSBC habe nichts Überraschendes mitgeteilt.

Advertisements

3 Antworten to “England: HSBC hübscht Ergebnis auf…”

  1. […] PDRTJS_settings_47022_post_5425 = { "id" : "47022", "unique_id" : "wp-post-5425", "title" : "Deutschland%3A+Positives+von+den+Genossenschaftsbanken…", "item_id" : "_post_5425", "permalink" : "http%3A%2F%2Fhw71.wordpress.com%2F2009%2F07%2F21%2Fdeutschland-positives-von-den-genossenschaftsbanken%2F" } Alle anderen Banken-Jubel-Meldungen werde ich hier aus Prinzip nicht einstellen (wenn ich allein schon wieder lese, dass die Ergebnisse der Citigroup bein genauerem Hinsehen eigentlich gar nicht so dolle sind, frage ich mich, warum die Banken überhaupt noch Bilanzen aufstellen, wenn es doch eh keinen interessiert?!). Siehe dazu auch “England: HSBC hübscht Ergebnis auf…“. […]

  2. […] und die „frisierten“ Ergebnisse: außen hui – innen pfui (siehe z.B. hier, hier oder hier). Unglaublich was alles getrieben wird, um den Schein zu […]

  3. […] } Siehe auch “England: HSBC hübscht Ergebnis auf…” und “USA: Beschiss bei den Bank-Bilanzen nun offiziell wieder erlaubt!“. Laut […]

Sorry, the comment form is closed at this time.

 
%d Bloggern gefällt das: